Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung

Eine an Inklusion orientierte Bildung bildet die Grundlage für eine gleichberechtigte und soziale Teilhabe von Menschen mit unterschiedlichen Lern- und Leistungsvoraussetzungen. Die dazu notwendigen institutionellen und konzeptionellen Reformen stellen das pädagogische Fachpersonal vor neue Anforderungen, welche grundlegende Fragen der Professionalisierung und Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte aufwerfen. Die möglichst präzise, wissenschaftliche Beschreibung dieser Anforderungen ist die Grundlage zur Entwicklung neuer Konzepte der Aus-, Fort und Weiterbildung.

Dazu hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung 2016 die Förderrichtlinie „Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung“ ausgeschrieben. In der Förderrichtlinie werden 39 Forschungsprojekte (21 Einzelprojekte und 18 Verbundprojekte) gefördert. In den ersten Projekten wurde im Oktober 2017 die Arbeit aufgenommen.

Das zugehörige Metavorhaben (MQInkBi) hat diese hier vorliegende Website erstellt, um die (Fach-)Öffentlichkeit über die geförderten Forschungsvorhaben zu informieren. Damit soll neben einem kontinuierlichen Austausch zwischen den Forschungsprojekten auch ein schneller und nachhaltiger Transfer relevanter Wissensbestände in die Bildungspraxis, die Ausbildung von pädagogischen Fachkräften, die Politik und die Öffentlichkeit unterstützt werden.

BILDUNGSBEREICHE








AKTUELLE PUBLIKATIONEN

Hier finden Sie Hinweise auf die in den Projekten der BMBF-Förderlinie "Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung" entstandenen Publikationen.

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

15. November 2018 - 16. November 2018

Expert*innenforum

LINKS UND DOWNLOADS

Aktualisierungsdatum Name Beschreibung
29.10.18Call for PapersCall for Papers für die erste Ausgabe der neuen Online-Zeitschrift „Qualifizierung für Inklusion. Zeitschrift zur Forschung über Aus-, Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte“
18.10.18Online-Umfrage zu Weiterbildung mit SehbeeinträchtigungWelche Erfahrungen machen blinde oder sehbeeinträchtigte Menschen, wenn sie an Weiterbildung teilnehmen möchten? Ist ein barrierefreier Zugang vorhanden? Diese und weitere Fragen möchten wir mit unserer Befragung klären. Die Befragung umfasst bis zu 34 Fragen. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit beträgt 25 Minuten und funktioniert gut mit den Screenreader JAWS und NVDA .