Vollständiger Titel:

Berufsorientierung im Gemeinsamen Lernen der Sekundarstufen - eine Herausforderung für pädagogische Fachkräfte.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1723A-B

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Thomas Bienengräber
Prof. Dr. Thomas Retzmann
(Teilprojekt A: Universität Duisburg-Essen)

Dr. Silvia Greiten
(Teilprojekt B: Bergische Universität Wuppertal)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben geht der Frage nach, welche Maßnahmen, Konzepte, Ideen und Vorstellungen von inklusiver Berufsorientierung in der Praxis anzutreffen sind und welche noch ungelösten Probleme, offenen Fragen oder hemmenden Unklarheiten bestehen. Das Ziel besteht in der Entwicklung eines Qualifikationstableaus für pädagogische Fachkräfte.

Methodisches Vorgehen:

Fallstudie, Expertenworkshops, Dokumentenanalyse, Schulbegleitforschung, Fragebogen

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte (an inklusiven Schulen)

Schlagworte:

Berufsorientierung, gemeinsames Lernen, Lehrer_innenbildung, Lehrpersonal, Qualifikationstableau, Inklusion

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Begleitung von inklusiven Übergangsprozessen in Elterngesprächen. Eine qualitative Längsschnittuntersuchung.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1716

Laufzeit:

01.11.2017 - 31.10.2020

Leitung:

Prof. Dr. Peter Cloos

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Im Mittelpunkt des Forschungsprojekts steht die Frage nach dem ‚Doing Inklusion‘ in Gesprächen mit Eltern von Kindern mit besonderen Förderbedarfen mit dem Fokus auf die Gestaltung von Übergängen.

Methodisches Vorgehen:

Dokumentarische Methode, geschichtetes Sample, Längsschnittuntersuchung, rekonstruktive Sozialforschung

Zielgruppe:

Wissenschaftler_innen, Studierende, pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen sowie Träger und ihre Fachberatungen

Schlagworte:

Elterngespräche, Transition, Behinderung, Kita

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Fortbildungskonzept zur Kooperation in inklusiven Schulen - Entwicklung und Evaluation eines interdisziplinären Fortbildungsangebots.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1732

Laufzeit:

01.03.2018 - 28.02.2021

Leitung:

Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose
Prof. Dr. Elke Wild
Dr. Julia Gorges
Philip Neumann

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

In BiFoKi wird geprüft, inwiefern durch eine modular aufgebaute Fortbildung zur Förderung von Kooperationen an inklusiven Gesamt- und Sekundarschulen wünschenswerte Veränderungen in den Einstellungen aller Adressat_innen und der von ihnen realisierten Kooperationspraxis erzielt werden können, die sich auch in der psychosozialen und Lernentwicklung der indirekt involvierten Schüler_innen niederschlagen.

Methodisches Vorgehen:

Quasi-experimentelles Prä-Post-Design, Evaluation, Mehrebenenanalysen, Implementationsforschung

Zielgruppe:

Lehrkräfte allgemeiner Schulen, Sonderpädagog_innen, Schulsozialarbeiter_innen, pädagogische Fachkräfte aller Disziplinen (insbesondere Mitarbeiter_innen im Ganztag und Unterrichtsbegleitungen), Schulleitungen, Eltern und Schüler_innen inklusiver Gesamt- und Sekundarschulen.

Schlagworte:

Multiprofessionelle Kooperation, Lehrer_innenfortbildung, schulische Elternarbeit, Fortbildungsmotivation, Wohlbefinden, Lernentwicklung

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Evidenzbasierte Qualifizierung und Weiterbildung von Lehrkräften: Effektive und adaptive Klassenführung im inklusiven Klassenzimmer.

Bildungsbereiche:

Weiterführende Bildung (Hochschule), Primarstufe, Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1737

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Nele McElvany

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben geht der Frage nach, wie sich die Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden durch ein Tool zur Erfassung und Förderung der Klassenführung wirksam unterstützen lässt.

Methodisches Vorgehen:

Serious Educational Games (SEG), Validierungsstudie

Zielgruppe:

(angehende) Lehrkräfte

Schlagworte:

Lehrkraftkompetenz, Weiterbildung, Unterrichtsqualität, Klassenführung, Virtueller Klassenraum, Serious Educational Games (SEG)

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Wer macht was, wie zum Fall? Rekonstruktionen zur Fallkonstitution sonder- und sozialpädagogischer Professioneller in inklusiven Schulen.

Bildungsbereiche:

Primarstufe, Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1705A-B

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2020

Leitung:

Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer
(Teilprojekt A: Goethe-Universität Frankfurt)

Dr. Nina Thieme
(Teilprojekt B: Universität Kassel)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Wie sonder- und sozialpädagogische Akteur_innen inklusiver schulischer Bildung unter Berücksichtigung der je zu bearbeitenden pädagogischen Handlungsprobleme Fälle konstituieren und wie sie in dem Kontext Zuständigkeit(sordnung)en vor dem Hintergrund organisationaler Rahmenbedingungen aushandeln, ist Forschungsgegenstand der Studie.

Methodisches Vorgehen:

Ethnographie, Objektive Hermeneutik, rekonstruktive Sozialforschung

Zielgruppe:

Sonderpädagogische Lehrkräfte, (Schul-)Sozialpädagog_innen und -arbeiter_innen, Regelschullehrkräfte, Wissenschaftler_innen

Schlagworte:

Profession(alisierung)sforschung, schulische Inklusion und Prozesse der Arbeitsteilung und Fallbearbeitung, zwischenberufliche Kooperation Sonderpädagogik und Soziale Arbeit

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Formatives Assessment in der inklusiven naturwissenschaftlichen Bildung in der Kita.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1724A-D

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Miriam Leuchter
(Teilprojekt A: Universität Koblenz-Landau)

Prof. Dr. Ilonca Hardy
(Teilprojekt B: Goethe-Universität Frankfurt)

Prof. Dr. Mirjam Steffensky
(Teilprojekt C: Leibniz Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaft)

Prof. Dr. Henrik Saalbach
(Teilprojekt D: Universität Leipzig)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt möchte zum einen naturwissenschaftsspezifische Lernverläufe von Kindern im Kindergarten mit unterschiedlichen Voraussetzungen untersuchen. Darüber hinaus beschäftigt sich das Projekt mit der Fragestellung, welche Wirkung Fortbildungen zur Prozessdiagnostik und adaptiven Unterstützung auf die Entwicklung der professionellen Kompetenzen von pädagogischen Fachkräften, auf die Qualität der Umsetzung naturwissenschaftlicher Bildungsangebote und auf die Kompetenzentwicklung der Kinder haben.

Methodisches Vorgehen:

Prozessdiagnostik, feldexperimentelles Design, Prä-Post-Messung

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte in der KiTa

Schlagworte:

Inklusive naturwissenschaftliche Bildung im Elementarbereich, formatives Assessment, Professionalisierung, Prozessdiagnostik

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Förderpädagogische Lehrkräfte in inklusiven Schulen.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1718A-B

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Jan Kuhl
(Teilprojekt A: Technische Universität Dortmund)

Prof. Dr. Vera Moser
(Teilprojekt B: Humboldt-Universität zu Berlin)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt nach administrativen und strukturellen Rahmenbedingungen in Schule und danach, ob Aufgabenprofile von förderpädagogischen Lehrkräften an Grundschulen identifiziert und zu Schulstrukturprofil, Mandat, beruflicher Identität, Arbeitszufriedenheit in Zusammenhang gesetzt werden können.

Methodisches Vorgehen:

Mixed-Methods-Design, Fragebogenerhebung, Leitfadengestützte Interviews, Cluster-, Korrelations-und Regressionsanalysen

Zielgruppe:

Bildungsadministration (Landesebene und Schulämter/Bezirksregierungen) und Schulleitungen, Lehrkräfteausbildung

Schlagworte:

Förderpädagogische Lehrkraft, Förderpädagogin, Förderpädagoge in inklusiven Schulen, Professionalisierung, Schulentwicklung, berufliche Identität, Ressourcensteuerung

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Modellierung, Erfassung und Förderung professioneller Kompetenzen von Lehramtsstudierenden zur Gestaltung inklusiver Lerneinheiten in den naturwissenschaftlichen Fächern der Sekundarstufe.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1717A-B

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Andreas Nehring
(Teilprojekt A: Leibniz Universität Hannover)

Prof. Dr. Christian Lindmeier
(Teilprojekt B: Universität Koblenz-Landau)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt nach fach- und sonderpädagogischen Kompetenzen für die Gestaltung inklusiver naturwissenschaftlicher Lehr-Lern-Prozesse und überprüft die Effekte eines Seminarkonzeptes zur Förderung dieser Kompetenzen.

Methodisches Vorgehen:

Mixed-Methods, Quasi-Experiment, Dokumentarische Methode, Leistungstests, Videovignetten

Zielgruppe:

Lehramtsstudierende der Fächer Sonderpädagogik, Biologie, Chemie und Physik, Wissenschaft (Erziehungswissenschaften insbesondere Sonderpädagogik, Bildungswissenschaften, Fachdidaktik), Ausbildende in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung, Bildungsverwaltung

Schlagworte:

Multiprofessionelle Kompetenzen, Kooperation von Sonderpädagogik und Didaktik der Naturwissenschaften, inklusionsspezifische universitäre Lehrer_innenbildung

Externe Links:

GeLernt, Teilprojekt A:
Universität Hannover
https://www.cinc.uni-hannover.de/14458.html

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Gelingen! Gemeinsam lernen in und für inklusive(n) Bedingungen im Kindergarten.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe, Weiterführende Bildung (Berufliche Bildung)

Förderkennzeichen:

01NV1725A-B

Laufzeit:

01.01.2018 - 30.06.2020

Leitung:

Prof. Dr. Cornelia Wustmann
(Teilprojekt A: Technische Universität Dresden)

Dr. phil. Anke Karber
(Teilprojekt B: Technische Universität Dortmund)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt nach inklusiven Bedarfen und Anforderungen aus Sicht der beteiligten Akteur_innen in Kita und Fachschule und nach Formaten Forschenden Lernens in der Fachschule und Kindertageseinrichtung zur Gestaltung inklusiver Verhältnisse.

Methodisches Vorgehen:

Narrative Interviews, Biographieforschung, Didaktische Entwicklungsforschung, Design-Based Research

Zielgruppe:

Schüler_innen und Lehrer_innen an Fachschulen, Erzieher_innen in der pädagogischen Praxis, Fachberater_innen für (Berufs)Fachschulen und für Kindertageseinrichtungen

Schlagworte:

Weiterentwicklung der Ausbildung von Erzieher_innen im Hinblick auf inklusiv ausgerichtete pädagogische Tätigkeiten

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Qualifizierung von Geographie-Lehrpersonen für Inklusive Bildung. Entwicklung und Evaluation von Aus- und Fortbildungsangeboten für inklusiven Geographieunterricht im Design-Based-Research.

Bildungsbereiche:

Weiterführende Bildung (Hochschule/Lehrer_innenbildung)

Förderkennzeichen:

01NV1726

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Jan Christoph Schubert

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben fragt nach Qualifizierungsbedarfen von (angehenden) Geographielehrpersonen für inklusiven Geographieunterricht und Wirkungen von Aus- und Fortbildungsangeboten auf deren Einstellungen und fachdidaktisches Wissen.

Methodisches Vorgehen:

Design-Based-Research, Mixed-Methods, leitfadengestützte Interviews, itembasierte Fragebögen, Evaluation

Zielgruppe:

Geographie-Lehrpersonen in Aus- und Fortbildung

Schlagworte:

Inklusion, Geographiedidaktik, Geographieunterricht, Fortbildungen, universitäre Seminare

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Gemeinsame Lern-Umgebungen Entwickeln. Blended-Learning-Fortbildungen zum inklusiven Mathematikunterricht.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1708

Laufzeit:

01.04.18 - 31.03.21

Leitung:

Prof. Dr. Marcus Nührenbörger
Prof. Dr. Christoph Selter
Prof. Dr. Franz Wember

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben geht der Frage nach, wie sich die Kompetenzentwicklung von Lehrkräften unterschiedlicher Professionen durch Fortbildungsangebote zum inklusiven Mathematikunterricht wirksam unterstützen lässt.

Methodisches Vorgehen:

Prä-Posttest-Design, Qualitative leitfaden- und vignettenunterstützte Interviews

Zielgruppe:

Berufserfahrene Lehrkräfte der Regelschule und Sonderpädagogik in der Primarstufe

Schlagworte:

Blended Learning Angebote zur Fortbildung zum inklusiven Mathematikunterricht, Einstellungen von Lehrkräften zur schulischen Inklusion, Entwicklung adaptiver mathematikdidaktischer Kompetenzen

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Interprofessionelle kooperative Unterrichtsreihenplanung in der Sekundarstufe I.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1709A-B

Laufzeit:

01.11.2017 - 31.10.2020

Leitung:

Dr. Silvia Greiten
(Teilprojekt A: Bergische Universität Wuppertal)

Prof. Dr. Matthias Trautmann
Jun.-Prof. Dr. Daniel Mays
(Teilprojekt B: Universität Siegen)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Die Studie untersucht, ob sich durch eine Qualifizierungsmaßnahme zur interprofessionellen kooperativen Unterrichtsreihenplanung die Kompetenzen von Fachlehrkräften und Sonderpädagog_innen für inklusiven Unterricht in der Sekundarstufe verändern.

Methodisches Vorgehen:

Qualitative Schulbegleitforschung, Interventions- und Längsschnittstudie im Pre-Post-Design, Interviews, Gruppendiskussionen, Audiomitschnitte von Planungssitzungen sowie Unterrichtsbeobachtungen, Inhaltsanalyse, Dokumentarische Methode

Zielgruppe:

Lehrpersonen für inklusiven Unterricht in der Sekundarstufe (Fachlehrkräfte und Sonderpädagog_innen), zudem Lehrerbildner_innen in der ersten und zweiten Phase, Institute für Lehrer_innenfortbildung

Schlagworte:

Unterrichtsreihenplanung, inklusiver Unterricht, Kooperation, Interprofessionalität, Sekundarstufe I

Externe Links:

IKU, gemeinsame Homepage der Teilprojekte A und B:
Universität Wuppertal und Universität Siegen

http://www.bildung.uni-siegen.de/iku/

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Inklusiver Mathematikunterricht - Noviz_innen und Expert_innen. Professionalisierung von Lehrkräften für inklusiven Mathematikunterricht in der Sekundarstufe.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1736

Laufzeit:

01.03.2018 - 28.02.2021

Leitung:

Prof. Dr. Simone Seitz
Prof. Dr. Uta Häsel-Weide

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt folgt der Fragestellung, wie die Qualifizierung von Lehrpersonen auf inklusiven Mathematikunterricht in der Sekundarstufe ausgerichtet werden kann und wie der Erwerb von professionellen Kompetenzen sowie von Wissen zum professionellen Umgang mit Diversität im Fachunterricht unterstützt werden kann.

Methodisches Vorgehen:

Interdisziplinarität, Interviews, Videovignetten

Zielgruppe:

Mathematiklehrkräfte der Sekundarstufe

Schlagworte:

Professionalisierung von Lehrpersonen, Unterricht, Fachdidaktik, Mathematik

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Inklusive Bildung in der Alphabetisierungspraxis und im System des Zweiten Bildungswegs – Qualifikationen, Kompetenzen und Bedarfe des pädagogischen Personals.

Bildungsbereiche:

Weiterführende Bildung (Erwachsenenbildung)

Förderkennzeichen:

01NV1728

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Marianne Hirschberg

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt sowohl nach Erfahrungen, Kompetenzen und Qualifikationen, als auch nach Bedarfen von Lehrkräften in Alphabetisierungskursen sowie des Zweiten Bildungsweges.

Methodisches Vorgehen:

Gruppendiskussionen mit Lehrkräften, Fragebogenerhebung, Entwicklung und Erprobung eines Fortbildungsmoduls

Zielgruppe:

Kursleitende in Alphabetisierungskursen, Lehrkräfte im Zweiten Bildungsweg (Hauptschulabschluss), Weiterbildungspädagog_innen, Verantwortliche der jeweiligen Bildungsinstitutionen (z.B. Volkshochschulen), Erwachsenenbildung, Professionalisierungsforschung

Schlagworte:

Professionalisierung, Alphabetisierung, Zweiter Bildungsweg

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Inklusionskompetenz in Kindertagesstätten-Teams.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1707A-B

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2020

Leitung:

Prof. Dr. Timm Albers
(Teilprojekt A: Universität Paderborn)

Prof. Dr. Dörte Weltzien
(Teilprojekt B: FIVE e.V. an der EH Freiburg)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Wie gestaltet sich inklusive Pädagogik in unterschiedlichen Settings und Teams?

Methodisches Vorgehen:

Schriftliche Befragungen, Gruppendiskussion, videogestützte Beobachtung, leitfadengestützte Interviews

Zielgruppe:

Teams in Kindertagesstätten

Schlagworte:

Curriculum, Weiterbildung in der Kindertagesstätte

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Inklusive Berufsbildung und Situationsdefinition.

Bildungsbereiche:

Weiterführende Bildung (Berufliche Bildung)

Förderkennzeichen:

01NV1711

Laufzeit:

01.11.2017 - 31.10.2020

Leitung:

apl. Prof. Dr. Matthias Vonken
Prof. Dr. Rainer Benkmann

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Um inklusive Lehr-Lern-Settings zu befördern, fragt das Projekt danach, wie Pädagog_innen Zugang zum Verständnis von disparaten Lebenswelten erhalten können.

Methodisches Vorgehen:

Empirische Bildungsforschung, Grounded Theory, Leitfadeninterviews, quantitative Erhebung

Zielgruppe:

Wissenschaftler_innen der Berufspädagogik, Pädagog_innen der Berufsbildenden Schulen, Betriebliches Ausbildungspersonal im dualen System

Schlagworte:

Berufspädagogik, Inklusive Berufsbildung, Situationsdefinition, Lebenswelt

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Qualifizierungsmodule für die interprofessionelle Kooperation in inklusiven Grundschulen – Entwicklung, Durchführung und Evaluation des Manuals InproKiG an inklusiven Grundschulen.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1727A-C

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Birgit Herz
(Teilprojekt A: Leibniz Universität Hannover)

Prof. Dr. Stephan Maykus, Prof. Dr. Silvia Wiedebusch
(Teilprojekt B: Hochschule Osnabrück)

Prof. Dr. Elisabeth von Stechow
(Teilprojekt C: Justus-Liebig-Universität Gießen)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Wie können multiprofessionelle Schulteams an inklusiven Grundschulen durch bedarfsgerechte und berufsbegleitende Qualifizierungsmodule (Manual InproKiG) Kompetenzen für die interprofessionelle Kooperation entwickeln?

Methodisches Vorgehen:

Interdisziplinäre Interventionsforschung, multimodale Forschungsmethoden, Fragebogen, Fokusgruppen, Gruppendiskussionen, Expert_inneninterviews, Mixed-Methods

Zielgruppe:

Multiprofessionelle Teams in inklusiven Grundschulen (Lehrkräfte, Integrationshelfer_innen, Schulsozialarbeiter_innen, pädagogische Fachkräfte im Ganztagsangebot

Schlagworte:

Inklusive Grundschulen, interprofessionelle Kooperation, sozial-emotionaler Förderbedarf, Partizipation von Akteur_innen

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Inklusive Kindheitspädagogik als Querschnittsthema in der Lehre.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1719

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Matthias Morfeld
Prof. Dr. Annette Schmitt
Prof. Dr. Jörn Borke
Dr. Elena Sterdt

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt geht der Frage nach, welche Bedarfe und Gelingensbedingungen einer inklusiven Praxis in Kindertageseinrichtungen identifiziert werden können, mit dem Ziel, Lehr-/Lernmaterialien für kindheitspädagogische Studiengängen zu entwickeln und inklusive Bildungsprozesse in der Frühpädagogik zu fördern.

Methodisches Vorgehen:

Best-Practice, Mixed-Methods, Fragebogenerhebung, Fokusgruppen, Leitfadeninterviews, Fallstudie

Zielgruppe:

Studierende früh- und kindheitspädagogischer Studiengänge, Kindergartenkinder sowie pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Schlagworte:

Kita, Behinderung, Lehre, Studium, Inklusion

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Qualifizierung für eine inklusive, allgemeine Erwachsenenbildung am Beispiel von Blindheit und Sehbeeinträchtigung.

Bildungsbereiche:

Weiterführende Bildung (Erwachsenenbildung)

Förderkennzeichen:

01NV1714

Laufzeit:

01.12.2017 - 30.11.2020

Leitung:

Prof. Dr. Wolfgang Seitter
Dr. Sabine Lauber-Pohle

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Forschungsvorhaben fragt nach der erforderlichen Ausgestaltung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogisches Personal der allgemeinen öffentlichen Weiterbildung (Volkshochschulen) mit Schwerpunkt auf die Zielgruppe blinder und sehbeeinträchtigter Menschen im Kontext inklusiver Bildung.

Methodisches Vorgehen:

Mixed-Methods-Design, Literatur- und Dokumentenanalyse, Online-Fragebogenerhebung, Experteninterviews, Fallanalysen, quantitative und qualitative Auswertungsmethoden

Zielgruppe:

Allgemeine Erwachsenenbildung, Blinden- und Sehbehindertenpädagogik, Leitungs- und Planungspersonal sowie Kursleitungen an (hessischen) Volkshochschulen

Schlagworte:

Inklusive Erwachsenenbildung, allgemeine Weiterbildung, Blindheit, Sehbehinderung, Volkshochschule

Externe Links:

http://uni-marburg.de/TEVUv

Online-Umfrage zu Weiterbildung mit Sehbeeinträchtigung
Welche Erfahrungen machen blinde oder sehbeeinträchtigte Menschen, wenn sie an Weiterbildung teilnehmen möchten? Ist ein barrierefreier Zugang vorhanden?
Diese und weitere Fragen möchten wir mit unserer Befragung klären.
Die Befragung umfasst bis zu 34 Fragen. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit beträgt 25 Minuten und funktioniert gut mit den Screenreadern JAWS und NVDA.
Hier der Link zur Onlineumfrage:
https://www.surveymonkey.de/r/7NQVLPF

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Kompetenzentwicklung im inklusiven Unterricht.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1730

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Timm Albers
Prof. Dr. Frank Hellmich

 

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

In dem Forschungsprojekt wird der Frage nachgegangen, ob und inwiefern die Kompetenzentwicklungen von Studierenden des Lehramtes für Grund- und Förderschulen durch die Konfrontation und Auseinandersetzung mit verschiedenen inklusiven Bildungssystemen begünstigt werden kann.

Methodisches Vorgehen:

Quasi-experimentelles Design, Fragebögen, prozessbezogene Logbücher

Zielgruppe:

Student_innen des Lehramtes an Grund- und Förderschulen

Schlagworte:

Kompetenzentwicklung, Lehramtsstudierende (Grund- und Förderschule), Bildungssysteme, Lehrer_innenbildung, inklusiver Unterricht

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Kooperatives Lernen von Lehramtsstudierenden im Zusammenhang mit ihrer Qualifizierung für den inklusiven naturwissenschaftlichen Sachunterricht der Grundschule.

Bildungsbereiche:

Primarstufe, Weiterführende Bildung (Hochschule)

Förderkennzeichen:

01NV1722

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Frank Hellmich
Prof. Dr. Eva Blumberg
(Universität Paderborn)

Prof. Dr. Susanne Schwab
(Bergische Universität Wuppertal)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt danach, wie Studierende mit dem Ziel der Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams lernen, in einer gewinnbringenden Weise zu kooperieren.

Methodisches Vorgehen:

Quasi-experimentelles Design, Fragebögen, prozessbezogene Logbücher, Leistungstests

Zielgruppe:

Student_innen des Lehramts an Grund- und Förderschulen

Schlagworte:

Kooperatives Lernen, Lehramtsstudent_innen, naturwissenschaftlicher Sachunterricht, Selbstwirksamkeit

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

inKLUsiv Geschichte lehren: Ein blended learning-Konzept für die Lehrkräftefortbildung.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1740A-C

Laufzeit:

01.04.18 - 31.03.21

Leitung:

Prof. Dr. Waltraud Schreiber
(Teilprojekt A: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

Prof. Dr. Clemens Hillenbrand
(Teilprojekt B: Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg)

Prof. Dr. Ulrich Trautwein
(Teilprojekt C: Universität Tübingen)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt nach der Wirksamkeit digitaler Lehr- und Lernmittel und nach abgestimmten Fortbildungsmaßnahmen als Weg der Realisierung eines inklusiven Fachunterrichts Geschichte.

Methodisches Vorgehen:

In einer randomisierten Kontrollgruppenstudie (Interventionsgruppe; Selbstlern-Kontrollgruppe; Warte-Kontrollgruppe; N jeweils = 50) wird die Wirksamkeit der Intervention überprüft.

Zielgruppe:

Lehrkräfte für Geschichte (und deren Schüler_innen)

Schlagworte:

Geschichtsunterricht, blended learning-Konzept, Lehrkräftefortbildung, Trainingsprogramm für Lehrkräfte, digitale Lehr- und Lernmittel

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Literacy, Inklusion, Kommunikation - Entwicklung und Evaluation einer Weiterbildung frühpädagogischer Fachkräfte zur Förderung von Literacyfähigkeiten von Kindern mit schwerer Behinderung und Kindern ohne Behinderung in inklusiven Settings.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1729

Laufzeit:

01.02.2018 - 31.01.2021

Leitung:

Prof. Dr. Jens Boenisch

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben fragt nach der Wirksamkeit einer Weiterbildung für inklusiv arbeitende frühpädagogische Fachkräfte zur Förderung inklusiver Prozesse in den Gruppen sowie kommunikativer Kompetenzen und früher schriftsprachlicher Fähigkeiten aller Kinder.

Methodisches Vorgehen:

Entwicklung und Evaluation des Weiterbildungskonzepts. Die summative und formative Evaluation erfolgt dabei auf drei Ebenen anhand des Vergleichs von Daten aus prä- und post-Messungen sowie begleitenden Erhebungen.

Zielgruppe:

Frühpädagogische Fachkräfte, Kinder mit schwerer Behinderung und Kinder ohne Behinderung in inklusiven Kindertageseinrichtungen

Schlagworte:

Weiterbildung, Frühpädagogik, Literacy, Unterstützte Kommunikation

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Lokale Konstellationen inklusiver Bildung. Wissen, Handeln, Organisation im Bildungsraum.

Bildungsbereiche:

Primarstufe, Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1734A-B

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Dr. Patricia Stosic
(Teilprojekt A: Goethe-Universität Frankfurt)

Jun.-Prof. Dr. Anja Hackbarth
(Teilprojekt B: Johannes Guttenberg-Universität Mainz)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt aus einer raumtheoretischen Perspektive, wie in lokalen Bildungslandschaften bildungspolitische Impulse im Kontext der Inklusion umgesetzt werden und wie es dabei im Zusammenspiel der einzelnen Einrichtungen zu erwünschten, aber auch bildungspolitisch nicht intendierten Effekten kommt.

Methodisches Vorgehen:

Mixed-Methods-Design, quantitative Analyse (regionaler) Schulstatistiken, qualitative Rekonstruktion von Internetauftritten von Schulen, themenbezogenen Expert_inneninterviews und Auswertung mittels Dokumentarische Methode

Zielgruppe:

Ausbildungsinstitutionen in der Lehrerbildung, bildungspolitische Administration

Schlagworte:

Lokale Bildungsräume, Exklusion, Bildungsorganisation, regionale Bildungsstatistik

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Mathematik inklusiv lehren lernen: Wirksamkeits- und Prozessanalysen zur Professionalisierung von Regel- und Förderlehrkräften der Sekundarstufe.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1704

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2020

Leitung:

Prof. Dr. Susanne Prediger
Prof. Dr. Jan Kuhl

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Wie lässt sich eine Fortbildung zum inklusiven Mathematikunterricht gestalten, wie verlaufen Professionalisierungsprozesse der teilnehmenden Lehrkräfte und wie wirkt eine solche Fortbildung auf den Unterricht der Lehrkräfte?

Methodisches Vorgehen:

Entwicklungsforschung, Prä-Post-Follow-up, Videographie, Mixed-Methods-Design

Zielgruppe:

Förder- und Regellehrkräfte im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I, sowie fachfremd Unterrichtende

Schlagworte:

Fachdidaktisches Wissen, Haltungen zu Inklusion, Professionalisierungsprozesse, Mathematikunterricht

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Metavorhaben der BMBF Förderlinie Qualifizierung des pädagogischen Fachpersonals für inklusive Bildung.

Bildungsbereiche:

alle Bildungsbereiche

Förderkennzeichen:

01NV1701

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2021

Leitung:

Prof. Dr. Dieter Katzenbach
Prof. Dr. Michael Urban

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Neben der Unterstützung der Vernetzung der Projekte untereinander und der Bereitstellung von Informationen für die Fachöffentlichkeit erstellt das Metavorhaben eine systematische Zusammenschau der Forschungsaktivitäten innerhalb der Förderlinie.

Methodisches Vorgehen:

Diskursanalyse, Organisation von Tagungen, Symposien und Workshops, Erstellung einer Website und Aufbau einer Onlinezeitschrift

Zielgruppe:

Projekte der Förderlinie

Schlagworte:

wissenschaftliches Monitoring, Diskursanalyse, Vernetzung

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Naturwissenschaftlichen Unterricht inklusiv gestalten – Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden für und mit der Praxis.

Bildungsbereiche:

Primar- und Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1731

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Simone Abels
Prof. Dr. Matthias Barth

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt danach, welche professionelle Kompetenzentwicklung für inklusiven naturwissenschaftlichen Fachunterricht der Primar- bzw. Sekundarstufe sich bei Lehramtsstudierenden im Projektband feststellen lässt.

Methodisches Vorgehen:

Design-based research, Videographie, Qualitative Inhaltsanalyse, scoping analysis, Expert_inneninterviews

Zielgruppe:

Naturwissenschaftslehrkräfte der Primarstufe und Sekundarstufe I, Lehramtsstudierende mit den Fächern Biologie und/oder Chemie für die Sekundarstufe I und Sachunterricht mit naturwissenschaftlichem Bezugsfach (Biologie, Chemie, Physik) für die Primarstufe

Schlagworte:

Professionalisierung, inklusiver Naturwissenschaftsunterricht, Kompetenzentwicklung

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Professionalisierung für ein inklusives Schulsystem in der dritten Phase der Lehrer_innenbildung.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1703

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2020

Leitung:

Prof. Dr. Astrid Rank
Prof. Dr. Meike Munser-Kiefer

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Die Studie untersucht, ob sich durch eine kooperativ angelegte Fortbildungsmaßnahme die Kompetenzen von Lehrkräften des Grund? und Förderschullehramts für inklusive Bildung verändern.

Methodisches Vorgehen:

Fragebögen, Interviews, Videographie, Action Research, Coaching

Zielgruppe:

Lehrkräfte des Grundschul- und Förderschullehramtes, die in multiprofessionellen Teams arbeiten

Schlagworte:

Kooperation, Kompetenzentwicklung, Fortbildung

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Partizipative Lehre im Kontext inklusionssensibler Hochschule – Entwicklung inklusiver Hochschuldidaktik durch Menschen mit Lernschwierigkeiten als Bildungsfachkräfte.

Bildungsbereiche:

Weiterführende Bildung (Erwachsenenbildung, Berufliche Bildung, Hochschule)

Förderkennzeichen:

01NV1735A-B

Laufzeit:

01.05.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Saskia Schuppener
(Teilprojekt A: Universität Leipzig)

Prof. Dr. Andrea Platte
Prof. Dr. Matthias Otten
(Teilprojekt B: Technische Hochschule Köln)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

In welcher Form beeinflusst die Lehre von Bildungsfachkräften mit Lernschwierigkeiten die Entwicklung inklusionssensibler Handlungsorientierungen zukünftiger Pädagog_innen in den Bildungsbereichen Frühpädagogik, Schulpädagogik und Soziale Arbeit? Wie trägt dies zur Qualitätsentwicklung inklusiver Hochschulbildung und-didaktik bei?

Methodisches Vorgehen:

Partizipative Forschung, qualitative Datenanalyse, Fokusgruppenarbeit, Dokumentarische Videoanalyse, Gruppendiskussion, Dokumentarische Methode

Zielgruppe:

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Studierende und (angehende und qualifizierte) Bildungsfachkräfte mit Lernschwierigkeiten

Schlagworte:

Inklusive Hochschule, Fachkräfte für inklusive Bildung, Frühpädagogik, Schulpädagogik und Soziale Arbeit, Partizipative Lehre

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Partizipation und Anerkennung in einem Response-To-Intervention-Modell für den Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1733A-B

Laufzeit:

01.03.2018 - 28.02.2021

Leitung:

Prof. Dr. Michael Grosche
Prof. Dr. Kathrin Fussangel
Prof. Dr. Christian Huber
Prof. Dr. Cornelia Gräsel
Prof. Dr. Friedrich Linderkamp
(Teilprojekt A: Bergische Universität Wuppertal)

Prof. Dr. Johannes König
Prof. Dr. Thomas Hennemann
Prof. Dr. Conny Melzer
Prof. Dr. Dr. Kai Kaspar
Dr. Sarah Strauß
(Teilprojekt B: Universität zu Köln)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Wir wollen die Fragen beantworten, ob durch den Besuch unserer Fortbildungen Lehrkräfte beider Professionen zunehmend kokonstruktiver handeln (F1), dadurch ihr inklusionspädagogisches Wissen und Handeln (F2) und Erleben (F3) weiterentwickeln, dies zu einer besseren Implementation von effektivem und teilhabeorientiertem Unterricht führt (F4) und dies wiederum die Teilhabeerlebnisse von Schüler_innen mit und ohne Förderbedarfe positiv beeinflusst (F5).

Methodisches Vorgehen:

Quasiexperiment, Intervention, Längsschnitt, Implementationsgüte

Zielgruppe:

Lehrkräfte, Schüler_innen, Schulleitung, Bildungsadministration, Bildungspolitik, lehrerbildende Institutionen

Schlagworte:

Kooperation, Kokonstruktion, Partizipation, response to intervention, Fortbildung

Externe Links:

Verbundseite:
www.parti-projekt.de

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Professionalisierung durch Fallarbeit für die inklusive Schule. Fortbildungskonzept zur Rollenklärung pädagogischer Akteur_innen durch Fallarbeit anhand governanceanalytischer Rekonstruktionen zur neuen Akteur_innenkonstellation durch Schulbegleitung.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1702A-D

Laufzeit:

01.10.2017 - 30.09.2020

Leitung:

Prof. Dr. Martin Heinrich
Juniorprofessorin Dr. Christine Demmer
(Teilprojekt A: Universität Bielefeld)

Prof. Dr. Jürgen Budde
(Teilprojekt B: Europa-Universität Flensburg)

Prof. Dr. Michael Urban
(Teilprojekt C: Goethe Universität Frankfurt)

Prof. Dr. Albrecht Rohrmann
(Teilprojekt D: Universität Siegen)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Die Studie fragt nach der Praxis multiprofessioneller Kooperation jenseits normativer Modelle ‚guter‘ Kooperation und rückt damit die Bewältigung alltäglicher Handlungsprobleme und -koordination ins Zentrum.

Methodisches Vorgehen:

Praxistheorie, Ethnographie, Grounded Theory, Rekonstruktion

Zielgruppe:

Professionell Tätige in Schule und im außerunterrichtlichen Schulgeschehen beteiligte Akteur_innengruppen (Schüler_innen, lehrendes und nicht-lehrendes Personal, Eltern, Mitarbeitende aus Diensten der Jugendhilfe und Sozialhilfe

Schlagworte:

Kooperationspraxis, Schulbegleitung, Inklusiver Unterricht, außerunterrichtliches Schulgeschehen, Kooperationsformen, Konstruktion von Differenz/Intersektionalität, Peer-Kultur, inklusive Handlungskoordination

Externe Links:

KoPra, Teilprojekt B:
Europa-Universität Flensburg
https://www.uni-flensburg.de/zebuss/projekte/aktuelle-projekte/kopra/

ProFis,Teilprojekt C:
Goethe-Universität Frankfurt
https://www.uni-frankfurt.de/55961652/ProFiS

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Professionalisierung für kooperative Planung und Bewertung in der Inklusion.

Bildungsbereiche:

Primarstufe, Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1721A-B

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Bärbel Kracke
(Teilprojekt A: Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Prof. Dr. Ada Sasse
(Teilprojekt B: Humboldt-Universität zu Berlin)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt nach pädagogisch-didaktischen Ansätzen der Unterrichtsplanung und Leistungsbewertung für heterogene Lerngruppen von Schüler_innen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf und wie diese die Kooperation der Lehrkräfte unterstützt.

Methodisches Vorgehen:

Sekundäranalysen, Qualitative Inhaltsanalyse, Konzeption und Evaluation von Lehrerfortbildungen

Zielgruppe:

Regelschullehrkräfte, sonderpädagogische Lehrkräfte, Lehrer_innenbildner_innen, Lehrer_innenfortbildner_innen

Schlagworte:

Kooperation, Unterrichtsplanung, Leistungsbewertung

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Qualifizierung von Sportlehrkräften für einen inklusiven Sportunterricht

Bildungsbereiche:

Primarstufe, Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1712

Laufzeit:

01.02.18 - 31.01.21

Leitung:

Prof. Dr. Jan Erhorn

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Welche Kompetenzen benötigen Sportlehrkräfte und wie können diese Kompetenzen im Kontext der universitären Sportlehrkräftebildung vermittelt werden? Ist die entwickelte hochschuldidaktische Veranstaltungssequenz wirksam?

Methodisches Vorgehen:

Entwicklung und Evaluation eines hochschuldidaktischen Konzepts

Zielgruppe:

Lehramtsstudierende für den inklusiven Sportunterricht

Schlagworte:

Sportunterricht, Hochschuldidaktik, Inklusion

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Restorative Approaches in Inclusive School Environments: Entwicklung und Evaluierung eines Fortbildungsprogramms für Lehrkräfte zur Gestaltung schulischer Inklusion im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1738

Laufzeit:

01.04.2018 - 31.03.2021

Leitung:

Prof. Dr. Bettina Amrhein
Prof. Dr. Stefan Fries
Jun. Prof. Dr. Leen Vereenooghe

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Im Projekt RAISE soll die Frage beantwortet werden, wie eine Professionalisierung von Lehrer_innenteams in inklusiven Klassen nach dem Restorative Practices Ansatz (RPA) zu einer erfolgreichen Gestaltung von Inklusion im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung beitragen kann.

Methodisches Vorgehen:

Entwicklung und Evaluation eines Fortbildungsprogramms, Manual, Dissemination, Follow-Up Erhebungen

Zielgruppe:

Lehrer_innenteams der Sekundarschulen in inklusiven Klassen im Raum Köln, Duisburg und Oberhausen

Schlagworte:

Lehrer_innenfortbildung, Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, Inklusion, Pädagogische Beziehung, soziale Beziehungen, Belastungserleben

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Reflexion, Leistung & Inklusion. Qualifizierungserfordernisse für einen reflexiven Umgang mit Leistung in der inklusiven Sekundarstufe.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1710A-C

Laufzeit:

01.11.2017 - 30.10.2020

Leitung:

Prof. Dr. Michael Urban
(Teilprojekt A: Goethe-Universität Frankfurt)

Prof. Dr. Rolf Werning, Dr. Jessica Löser
(Teilprojekt B: Leibniz Universität Hannover)

Prof. Dr. Martin Heinrich
(Teilprojekt C: Universität Bielefeld)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Projekt fragt nach Qualifizierungserfordernissen für einen reflexiven Umgang mit Leistung in der inklusiven Sekundarstufe.

Methodisches Vorgehen:

Forschungs- und Entwicklungsdesign, Fokussierte Ethnographie, Episodische Interviews, Grounded Theory Methodology

Zielgruppe:

Praktizierende Lehrkräfte (in der inklusiven Sekundarstufe), angehende Lehrkräfte verschiedener Lehramtsstudiengänge

Schlagworte:

Leistung, Reflexion, Qualifizierungserfordernisse, zieldifferenter Unterricht, Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung, Förderschwerpunkt Lernen

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Schule inklusiv gestalten. Entwicklung fachdidaktischer Konzepte und organisatorischer Strukturen einer inklusiven Schule.

Bildungsbereiche:

Primarstufe, Sekundarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1720A-C

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Anke Langner
(Teilprojekt A, B, D: Technische Universität Dresden)

Anzhela Preissler
(Teilprojekt C: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. Leipzig)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Ziele des Projektes a) die inklusionsbezogene, fachdidaktische Theorieentwicklung unter Einbeziehung diagnostischer (sonderpädagogischer) und schulorganisatorischer Ansätze. b) die Erarbeitung von fachspezifischen und fächerübergreifenden Konzepten bzw. Maßnahmen für die Qualifizierung pädagogischer Fachkräften für inklusive Bildung in den verschie-denen Schulstufen und -formen unter Berücksichtigung der Übergänge zwischen diesen (TP A). c) die projektbegleitende Qualifizierung der Lehrenden an der Universität durch die die Fach-didaktiken und Inklusionspädagogik verbindende Projektarbeit (TP A & B). d) die Qualifizierung der Studierenden durch die entstehende innovative Lehre die Fachdidaktiken und Inklusionspädagogik verbindende Projektarbeit (TP A Unterprojekt 2). e) die Fortentwicklung von erforderlichen inklusionspädagogischen, theoretischen und pra-xisbezogenen Inhalten der Qualifizierungsphase (TP A, B & D). f) Konzeptualisierung bzw. Identifizierung der für inklusive Bildung erforderlichen Kompeten-zen der Lehrenden an Schule und Universität (TP B). g) Identifizierung von Gelingensbedingungen inklusiver Bildung (TP A), (Weiter-)Entwicklung von Transferinstrumenten (TP D & E) sowie Evaluation von Interventionsvorhaben im Bereich der Professionalisierung der Fachkräfte (TP E und in Phase 2 für alle TP geplant) h) die Fortentwicklung der Organisation Schule hin zur „Inklusiven Schule“, d.h. Förderung von Flexibilität, Veränderungsbereitschaft und Innovationsbereitschaft mit einem weiter-entwickelten Prozessmanagementsystem als Basis (TP C).

Methodisches Vorgehen:

mixed methods design, verstehender Zugang Schüler_innenperspektive, Elemente eines formativen Assessments, Balanced Score Card

Zielgruppe:

Lehrkräfte, Studierende und Dozenten in der Lehrerbildung

Schlagworte:

didaktische Diagnostik, inklusive Fachunterricht, inklusive Schulorganisation

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Förderung sozialer Integration durch Kooperatives Lernen für die inklusive Unterrichts- und Schulentwicklung.

Bildungsbereiche:

Primarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1739

Laufzeit:

01.02.2018 - 31.01.2021

Leitung:

Prof. Dr. Christian Huber

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben geht der Frage nach, wie sich die soziale Integration von Schüler_innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in der inklusiven Beschulung durch eine integrationsförderliche Variante des Kooperativen Lernens wirksam unterstützen lässt.

Methodisches Vorgehen:

Quasi-experimentelles Design, kontrollgruppengestützte Längsschnittstudie

Zielgruppe:

Lehrkräfte mit inklusiven Grundschulklassen der Jahrgänge 2 – 4

Schlagworte:

Soziale Integration, integrationsförderliche Variante des Kooperativen Lernens (IKL), Kontakthypothese

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

Schule tatsächlich inklusiv – Evidenzbasierte modulare Weiterbildung für praktizierende Lehr- und andere pädagogische Fachkräfte.

Bildungsbereiche:

Sekundarstufe, Weiterführende Bildung (Berufliche Bildung)

Förderkennzeichen:

01NV1715A-C

Laufzeit:

01.01.2018 - 31.12.2020

Leitung:

Prof. Dr. Uwe Bittlingmayer
Jun.-Prof. Dr. Andreas Köpfer
Jun.-Prof. Dr. Katja Scharenberg
Jürgen Gerdes
(Teilprojekt A: Pädagogische Hochschule Freiburg)

Prof. Dr. Ullrich Bauer
(Teilprojekt B: Universität Bielefeld)

Prof. Dr. Michael Knigge
(Teilprojekt C: Universität Potsdam)

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Vorhaben geht der Frage nach, welche Fortbildungsbedarfe für Lehr- und pädagogische Fachkräfte allgemeinbildender und beruflicher Schulen bestehen, welche inklusionsorientierten Fort- und Weiterbildungsangebote bislang existieren und welche Fortbildungselemente sich zu einem sinnvollen und konsistenten und schließlich evidenzbasierten Set von Fortbildungsmodulen verbinden lassen.

Methodisches Vorgehen:

Inhaltsanalyse von Experten_innen-Interviews, Screening existierender Konzepte und Maßnahmen, Interventions- und Kontrollgruppen-Design, Bi- und multivariate Analyse, Mehrebenenanalyse, Schulethnographie, Teilnehmende Unterrichtsbeobachtung, Gruppeninterviews

Zielgruppe:

Praktizierende Lehr- und andere pädagogische Fachkräfte in der Sekundarstufe I allgemeinbildender Schulen sowie beruflicher Schulen

Schlagworte:

Lehrer_innenbildung, Lehrkräftefortbildung

Externe Links:

Detailinformation:

Vollständiger Titel:

"Unterstützte Kommunikation für alle“ als inklusives Lehr- und Lernfeld in Kindertageseinrichtungen.

Bildungsbereiche:

Elementarstufe

Förderkennzeichen:

01NV1706

Laufzeit:

01.11.2017 - 31.10.2020

Leitung:

Prof. Dr. Barbara Hänel-Faulhaber

Städte:

Universitäten:

Fragestellung:

Das Forschungsprojekt fragt nach den Auswirkungen einer gebärdenunterstützten Qualifizierung frühpädagogischer Fachkräfte auf das Sprach- und Interaktionsverhalten der Erzieher_innen und Kinder.

Methodisches Vorgehen:

Evaluation, Evidenz, Videoanalyse, Vorher-Nachher-Setting, Fragebogen, Soziogramm

Zielgruppe:

Erzieher_innen, Kinder im Alter von 3-6 Jahren in inklusiven Elementargruppen, Kinder im Alter von 1-3 Jahren In inklusiven Krippengruppen

Schlagworte:

Unterstützte Kommunikation, Gebärden, Sprachentwicklung, Interaktion

Detailinformation: